Zeche Zollverein in Essen
Unesco-Welterbe

Ein Besuch bei der Verwandtschaft macht immer Spaß. Wenn man das Treffen dann auch noch mit einer Fototour verbinden kann, wird daraus ein Highlight.

27. Juni 2022

⇒ Juni 2022

So war es auch, als mein Cousin und ich zur Zeche Zollverein nach Essen fuhren, um dort zu fotografieren. Hier Fotos zu machen, das stand schon sehr lange auf meiner Wunschliste ganz oben.

Die Zeche Zollverein, heute Unesco-Welterbe, wurde 1851 in Betrieb genommen. Bis zur Schließung im Jahr 1986 wurden über 240 Millionen Tonnen Kohle abgebaut. Insgesamt waren über und unter Tage bis zu 8.000 Bergleute im Schichtwechsel beschäftigt. Nachstehend die Fotos die ich dort gemacht habe. Da ich kein Zechen-Fachmann bin, habe ich auf die Beschriftung der Fotos ganz bewusst verzichtet.

Auf dem Rückweg machten wir noch einen Fotostop in Dortmund-Hörde. Hier wurde vor einigen Jahren der Phoenix-See künstlich angelegt und es entstand ein ganz neues Wohngebiet. Von einer Anhöhe, die beim Bau aufgeschüttet wurde, hat man einen schönen Blick über den kleinen See, auf Dortmund und auf das Stadion von Borussia. 

 

Fotoausrüstung für die heutige Tour

Olympus OMD EM-1 Mark 2
M.Zuiko Digital 12-40mm 1:2,8
M.Zuiko Digital 40-150mm 1:2,8
Olympus 25mm 1,8 MSC

Nissin Blitzgerät i40